Um möglichst lange Freude mit Ihrer Bekleidung zu haben sollten Sie stehts die Pflegehinweise gemäß den Etiketten befolgen.

Die meisten modernen Waschmittel, Waschmaschinen und Stoffe werden so hergestellt, dass Kleidungsstücke nach jedem Waschgang frisch aussehen, sofern die Etikettenangaben beachtet, und die Textilien entsprechend gewaschen und getrocknet werden.

Unser Tip:

Unabhängig davon, ob die Textilien veredelt wurden (z.B. mittels Druck oder Stick), empfiehlt es sich, linksseitig zu waschen – das bedeutet die Innenseite außen! Dies verlängert die Lebensdauer der Bekleidung enorm, außerdem wirken die Farben wesentlich länger „frisch und lebendig“. 

 

Pflegehinweise für bedruckte Textilien:

Sobald ein Artikel mit einem Druck versehen wurde, gelten die im Etikett aufgeführten Pflegehinweise nicht mehr. Bitte in diesem Fall nur nach der folgenden Waschanleitung behandeln:

• Beachten Sie die maximale Waschtemperatur für die jeweilige Druckart
• Behandeln Sie das Textil nicht mit chemischen Mitteln
• Waschen Sie immer von links (Außenseite nach innen gewendet)
• Waschen Sie am besten im Schonwaschgang
• Geben Sie das Textil nie in den Trockner
• Textil nie mangeln
• Bügeln Sie immer von links, oder ein dünnes Tuch zwischen Stoff und Eisen legen

Symbole für die Pflegebehandlung der Textilien:

Die Zahlen im Waschbottich entsprechen den maximalen Waschtemperaturen, die nicht überschritten werden dürfen. Der Balken unterhalb des Waschbottichs verlangt nach einer (mechanisch) sanfteren Behandlung (zum Beispiel Schonwaschgang). Er kennzeichnet Waschzyklen, die sich zum Beispiel für pflegeleichte und mechanisch empfindliche Artikel eignen. Der doppelte Balken kennzeichnet Waschzyklen mit weiter minimierter Mechanik, zum Beispiel für Wolle.

Die Punkte kennzeichnen die Trocknungsstufe des Wäschetrockners (Tumbler).

Die Punkte kennzeichnen die Temperaturbereiche vom Bügeleisen.

Die Buchstaben sind für den Chemischen Reiniger bestimmt. Sie geben einen Hinweis auf die in Frage kommenden Lösemittel. Der Balken unterhalb des Kreises verlangt bei der Reinigung nach einer Beschränkung der mechanischen Beanspruchung, der Feuchtigkeitszugabe und/oder der Temperatur.

Dieses Symbol kann Artikel kennzeichnen, die im Nassreinigungsverfahren behandelt werden können. Es wird als zweite Zeile unter dem Symbol für die Chemische Reinigung angebracht. Die Balken unterhalb des Kreises verlangen bei der Nassreinigung nach einer schonenden, mechanischen Beanspruchung.

Kleine Fleckenhilfe:

Kleine Fleckenhilfe
Kugelschreiber / Tinte

Auf den Fleck Alkohol oder Spiritus träufeln und überschüssige Farbe vorsichtig abtupfen. Restliche Farbe mit einer Waschmittel-Lauge einreiben und entfernen. Danach laut Pflegehinweis im Etikett waschen.

Blut, Sosse, Eis, Schokolade

Den Fleck in kaltem Salzwasser oder warmen Seifenwasser einweichen. Danach unverzüglich laut empfohlener Pflegeanweisung waschen.

Fett, Öl, Schmierstoffe

Vorab vom Fleck soviel wie möglich mit einem aufsaugenden Lappen entfernen. Dann Fleckenspray (Vorwasch-Spray zur Fleckenbehandlung), Gallseife oder Seifenlauge in den Fleck einarbeiten, mit warmen Wasser ausspülen und danach sofort laut empfohlener Pflegeanweisung waschen.

Schweissflecken

Mit einem Schwamm eine milde Lauge aus Wasser und Essig in den Fleck einarbeiten, ausspülen und anschließend laut Pflegeanweisung waschen.

Wein

Weißwein-Flecken sofort mit warmen Wasser ausspülen. Anschließend in einer warmen Lauge aus Wasch- und Spülmittel einweichen. Danach wie gewohnt laut empfohlener Pflegeanweisung waschen.

Rotwein-Flecken müssen in Weißwein eingeweicht werden, um die Farbe zu entziehen (alternativ auch Salz auf den Fleck geben). Danach wie gewohnt laut empfohlener Pflegeanweisung waschen.